Das eigentliche Thema der Außenhandelstagung in Hamburg, einer gemeinsamen Veranstaltung des Wirtschaftsrats für die britische Zone (Sitz Minden) und der Hamburger Handelskammer, sollte ursprünglich die Frage der zweckentsprechenden Exportorganisation sein. Ein Alternativplan, vom Verein Hamburger Exporteure ausgearbeitet, bildete die Diskussionsgrundlage. Aber die Erörterung ging schnell von den organisatorischen Fragen zur Grund- und Hauptfrage hin, ob denn überhaupt jetzt eine Ausfuhr möglich, ob genug exportfähige Ware vorhanden sei.