Es gab eine Operette und einen Film "The Student Prince", die in England und Amerika zu einer Zeit ein reißender Erfolg waren, als man in Deutschland über das Vorbild "Alt-Heidelberg" längst nur noch spöttisch lächelte. Tradition, Idylle und süßer Kitsch. Als wir neulich aus einem Konzert populärer, billiger Musik kamen, warf ein Freund die Frage auf, ob es den musikalischen "Schmarren" auch in Amerika gäbe. Er hätte es nicht für möglich gehalten in einem Land des sachlichen Jazz! Der Südamerikaner hat das deutsche Wort "Schmalz" sogar in seinen Sprachschatz übernommen. Eine Tatsache, die Deutschland als das Herkunftsland eines völkerverbindenden Kitsches schwer belastet. Und eine Rundfrage ergab, daß in England und in Amerika, dem Land der unsentimentalen Jazz-Rhythmen, die "Lustige Witwe" und das Lied vom "Waldmägdelein" immer noch heißgeliebte Standardstücke sind.