Sicherheit – viele Menschen haben danach gestrebt in den letzten Jahren. Wer vor den Bomben aus den Städten flüchten konnte, ging aufs Land, rettete seine Habe in kleine Dörfer, schickte Frauen und Kinder fort zu Verwandten. Dann ging die Woge des Krieges über Deutschland. Vieles, was gerettet schien, wurde vernichtet, Leben und Besitz. Endlich schwiegen die Kanonen. Langsam fingen die Menschen an aufzuatmen. Sicherheit – die übriggeblieben waren, begannen von neuem, sich einzurichten in einer armseligen gesicherten Welt. Der Alltag – oft verspottet – kam wieder zu Ehren. "Alltäglich" hatte man jahrelang mit Achselzucken gesagt und nach Erregung gefiebert. Wie gut, daß das Leben jetzt wieder alltäglich geworden war.